Eigenbluttherapie

Aktivierung von Abwehkräften und Heilung

Die Eigenblutbehandlung ist eine Umstimmungstherapie, die zur Aktivierung der Abwehrkräfte führt. Das Ziel der Eigenbluttherapie ist die Einleitung von Heilungsprozessen.

Eine geringe Menge venösen Blutes wird entnommen und dann entweder unter die Haut oder in den Muskel zurück injiziert.

Die Anwendung dieses Verfahrens erfolgt zum Beispiel bei chronischen Prozessen, allergischen Geschehen und Hauterkrankungen.